Allgemeine Geschäftsbedingungen der Georg Westermann Buchhandlung:


Anerkennung der Geschäftsbedingungen:
Für den gesamten Internet-Geschäftsverkehr gelten - soweit nichts anderes mit uns vereinbart wurde - ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen. Abweichungen auf der Bestellung des Kunden sind für uns nicht bindend, wenn sie nicht schriftlich von uns bestätigt werden. Frühere Preise verlieren mit einer Neuveröffentlichung ihre Gültigkeit. Die Preisangaben erfolgen sowohl netto als auch brutto. Unsere Angebote erfolgen freibleibend.

 

Kundenkreis - Preise – Rabatte:
Die Angebote der Georg Westermann Buchhandlung richteten sich an Schulen, Universitäten und öffentliche Einrichtungen wie z. B. Bildungs-, Jugend- und Sozialeinrichtungen, kirchliche Institutionen, Kindergärten und deren Beschäftigte. Frühere Preise verlieren mit der Angabe neuer Preise ihre Gültigkeit. Die Preisangaben erfolgen sowohl netto als auch brutto. Unsere Angebote erfolgen freibleibend. Bei allen Buchbestellungen gilt das Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG). Bei Preiserhöhungen, von vorgeschriebenen Festpreisen, z.B. von Verlagen, sind wir verpflichtet, die neuen Preise zu berechnen. Dies gilt jedoch nur für Preiserhöhungen, die vor der Bestellung durch den Kunden erfolgen, Schul- und Behördenrabatte sowie Mengenrabatte sind in den angegebenen Preisen nicht berücksichtig. Verbraucher gemäß § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

Vertragsabschluss:
Ein Kaufvertrag kommt erst durch Zusendung einer Auftragsbestätigung (per Fax, per Post oder per E-Mail) oder durch Auslieferung der Ware zustande. Bei Vorkasse erfolgt die Auslieferung erst nach Gutbuchung des gesamten Betrages auf unser Konto.

 

Rabatte:
Bei allen Buchbestellungen gilt das Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG)
Seit dem 01.10.2002 gilt das Buchpreisbindungsgesetz. Die hier benannten Regelungen und Ausführungsbestimmungen sind rechtsverbindlich. Bei Preiserhöhungen, von vorgeschriebenen Festpreisen von Verlagen, sind wir verpflichtet, die neuen Preise zu berechnen. Dies gilt jedoch nur für Preiserhöhungen, die vor der Bestellung durch den Kunden erfolgen.

 

Bei Sammelbestellungen von Büchern für den Schulunterricht, die zu Eigentum der öffentlichen Hand, eines Beliehenen oder allgemein bildender Privatschulen, die den Status staatlicher Ersatzschulen besitzen, angeschafft werden, gewähren die Verkäufer folgende Nachlässe:
Bei einem Auftrag mit einem Gesamtwert bis zu 25.000 Euro und

> 10 Stück/Titel 8% Nachlass
> 25 Stück/Titel 10% Nachlass
> 100 Stück/Titel 12% Nachlass
> 500 Stück/Titel 13% Nachlass
Bei einem Auftrag mit einem Gesamtwert von über 25.000 Euro

> 25.000 Euro generell 13% Nachlass
> 38.000 Euro generell 14% Nachlass
> 50.000 Euro generell 15% Nachlass

 

Sammelbestellungen über preisgebundene Kaufexemplare der Schüler:
Hier sind entsprechend dem Buchpreisbindungsgesetz keine Preisnachlässe möglich, da es sich nicht um Aufträge handelt, die von der öffentlichen Hand getragen werden.

 

Skonti:
Skonti dürfen bei Büchern rechtlich nicht gewährt werden, sofern es sich um Aufträge über preisgebundene Bücher handelt.
Für alle anderen Produkte ist die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) der Hersteller angegeben. Schul- und Behördenrabatte sowie Mengenrabatte sind in den angegebenen UVP nicht berücksichtigt. Individuelle Angebote können Online, per Fax oder schriftlich angefordert werden.

 

Lieferung:
Wir liefern - innerhalb Deutschlands versandkostenfrei frei Verwendungsort.
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegeben Lieferadresse. Können nicht alle Artikel sofort geliefert werden und es wird eine Teillieferung gewünscht, werdeb die Rechnungen immer über die tatsächlich gelieferte Ware gestell. Die Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Aufträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Wir beachten die Ferienzeiten in den einzelnen Bundesländern. Während der Schulferien - die länger als 14 Tage dauern - liefern wir die Bestellungen an Schulen nicht unmittelbar aus. Die Lieferung erfolgt erst nach dem Ende der Ferien. Wenn eine Schule die Lieferung in den Ferien wünscht, wird dies in Absprache mit uns grundsätzlich ebenfalls durchgeführt. Wir informieren sie per Fax über die uns bekannten Liefertermine und möglichen Verschiebungen.

 

Abholung:
Die Warenabholung ist nur nach vorheriger Bestellung per Telefon oder über den Onlineshop möglich. Sie erhalten eine Benachrichtigung, sobald der Artikel abholbereit ist.
Wir sind, falls uns einer unserer Lieferanten - trotz vertraglicher Verpflichtung – die bestellte Ware nicht liefert, zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der möglicherweise bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

 

Versand und Gefahrenübergang:
Beschädigte oder verdruckte Bücher werden kostenlos umgetauscht. Die Gewährleistungsfrist für verdeckte Mängel bei Büchern beträgt 2 Jahre.
Der Umtausch oder Rückgabe falsch bestellter Titel ist möglich. Rufen Sie uns an, wir liefern den korrekten Titel und nehmen den falsch bestellten kostenfrei bei Anlieferung wieder mit.

 

Zahlungsbedingungen:
Bei Lieferung auf Rechnungen, ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 20 Tagen nach Rechnungsdatum zur Bezahlung fällig. Diese Zahlungsart steht nur öffentlichen Einrichtungen, Universitäten, Schulen, Behören und einigen Firmenkunden zur Verfügung. Bücherlieferungen sind unmittelbar nach erhalt der Rechnung fällig.
Für alle anderen Besteller gilt Nachnahme, Vorkasse oder Barzahlung.

 

Versandkosten bei Schulbuchlieferungen:
Schulen, von denen wir den Schulbuch-Jahreshauptauftrag erhalten, erhalten die Buchlieferungen generell versandkostenfrei. In diesen Fällen gilt die Versandkostenfreiheit sowohl für die Erledigung der Schulbuch-Jahreshauptlieferung als auch für alle Nach- und Ergänzungslieferungen während des gesamten Schuljahres.

 

Eigentumsvorbehalt:
Die von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

Auskünfte und Beratung:
Alle mündlichen und schriftlichen Angaben über Eignung und Anwendungsmöglichkeiten unserer Ware erfolgen nach bestem Wissen. Sie stellen jedoch nur unsere Erfahrungen dar, die nicht als zugesichert gelten, und begründen keine Ansprüche gegen uns.

 

Sonstiges:
Angebote gültig nur solange Vorrat reicht. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinen Einfluss auf Seiten haben, auf die wir eventuell verlinken oder mit denen wir verlinkt sind.
Sollte eine Bestimmung unserer AGBs nichtig sein, oder im Laufe der Zeit werden, so bleiben alle anderen Bestimmungen dennoch wirksam.

 

Georg Westermann Buchhandlung Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE13 57 26 162, Registergericht: Amtsgericht Berlin Charlottenburg, Registernummer: HRA 7123, Georg Westermann Buchhandlung, Hohenzollerndamm 152, 14199 Berlin.

 

Berlin, im Januar 2012